„Café Konditorei im Amthof“

Mit ausschließlich frischen Zutaten vom Café zum Restaurant

Lale Marchwicki (ausgebildete Konditorei-Fachverkäuferin) und ihr Mann, der gelernte Koch Christos, haben das Amthof-Café im Herzen der Kurstadt mittlerweile zu einem beliebten Treffpunkt für Besucher aller Generationen gemacht. Es ist nicht mehr nur das gemütliche Café, sondern es hat sich auch zum Tagesrestaurant entwickelt, in dem wöchentlich wechselnd leckere Gerichte zur Mittagszeit angeboten werden.

Nicht nur Suppen, ein „Strammer Max“ oder kleine Snacks werden für die Gäste zubereitet, sondern Christos Marchwicki hat die Küche weiterentwickelt und kocht für seine Gäste mit saisonal in der heimischen Region frisch angebotenen Zutaten. Für die kleinen Gäste gibt es natürlich auch Pommes oder hausgemachte Spätzle und wer auf die schlanke Linie achten möchte, wird mit einem Salat aus Wildkräutern oder einem Smoothie überrascht. Leicht mediterran ist die Küche angehaucht, obwohl das Fleisch aus der Region über die Großschlachterei Schütz bezogen wird.

Alle Gerichte werden auch zum Mitnehmen angeboten, wobei großen Wert auf die Vermeidung von Plastikmüll gelegt wird. „Wir haben mittlerweile Trinkhalme aus Glas und Transportboxen aus Pappe eingeführt“, so Lale Marchwicki. Nicht zu vergessen das Frühstücksangebot: Zurzeit wird zwar kein Büffet aufgebaut, aber die Gäste haben die Möglichkeit, sich ganz nach Geschmack, ob herzhaft oder süß, aus der Karte ihre Wunschfrühstück auszusuchen. Gutscheine für ein „Amthof-Frühstück“ sind auch ein willkommenes Geschenk.

Gerne bieten Lale und Christos Marchwicki auch ihren Catering-Service an und verwöhnen die Gäste – entweder direkt im Amthof-Café oder auch bei den Kunden vor Ort – im Rahmen von Familienfeiern wie Hochzeiten oder Geburtstagen professionell aus. 100 Personen können sich in den Räumlichkeiten direkt am historischen Amthof kulinarisch verwöhnen lassen.

Als Konditorin hat Lale Marchwicki ein Gespür für die Wünsche ihrer Gäste: Motivtorten zu jedem Anlass werden kreiert und zu jedem Kaffee findet man im Amthof-Café die richtige „süße“ Kleinigkeit. Wöchentlich werden allein rund 700 frische Eier und 75 Kilo feines Mehl für die Torten und Kuchen verarbeitet, denn Fertigprodukte kommen nicht in die Backstube und die Küche. Wer sich gerne seinen Kuchen selbst belegen möchte, kann sich ein Blech mit leckerem Teig zubereiten lassen und abholen – ebenso wie die leckeren Kuchen und Torten zu einem Kaffeeklatsch in den eigenen vier Wänden.

Auch Abendveranstaltungen nach 18 Uhr werden gerne auf Anfrage im Amthof-Café ausgerichtet.

Der Rezept-Tipp:

Wildkräutersalat mit frischen Feigen und gratinierten Ziegenkäse-Taler

Für 6 Personen:

500 g       Wildkräutersalat ( Mizuna, Tatsoi,
Roter  Mangold, Spinat, Blood, Curly Kale,  Landkresse),

3               Stück mit Honig und Thymian gratinierte Ziegenkäse-Taler,

1               Feige in 4 Stückchen teilen,

4               Stück Kirsch-Tomaten halbieren,

4               Scheiben Gurken,

1               geraspelte Möhre,

                  Radieschensprossen und gehackte Petersilie

Rezept für unser Hausdressing:

100 ml Gemüsebrühe (aus frischem Gemüse hergestellt),
1 Ei,
50 g Gehacktes Schnittlauch,
20 g Salz, eine Prise Pfeffer, eine Prise Zitronenpfeffer,
10 g Zucker,
3 EL Limettensaft,
200 ml Pflanzenöl

Alle Zutaten mit dem Pürierstab in einem Messbecher vermischen und einen Moment ziehen lassen.

Info & Kontakt:

Café Konditorei im Amthof

Obertorstraße 10, Bad Camberg

Bilder: Jürgen Müller